Mit zukunftsorientierten Geschäftsmodellen zum nachhaltigen Erfolg: Interview mit ETL-StB Sebastian Schmidt zum Grünen Mandat recable

Share Post:

Mit zukunftsorientierten Geschäftsmodellen zum nachhaltigen Erfolg

Das Unternehmen recable, Hersteller bunter und vielfältiger USB-Kabel aus fairen, konfliktfreien und recycelten Rohstoffen, ist für seinen Einsatz für eine nachhaltigere und faire Elektronikbranche mit dem zweiten Grünen Mandat von ETL ausgezeichnet worden. Wir sprachen mit Steuerberater Sebastian Schmidt von der Schmidt & Partner Steuerberatungsgesellschaft Merseburg, der das Unternehmen mit all seiner Erfahrung und Expertise unterstützt. Dabei spricht Schmidt auch über die Bedeutung von Nachhaltigkeit als Wert bei der Auswahl seiner Mandate und darüber, wie in der Kanzlei Schmidt & Partner im Sinne von Umwelt und Klima gehandelt wird.

Das Unternehmen recable wurde zum zweiten Grünen Mandat bei ETL gekürt. Was bedeutet die Auszeichnung für Sie als Berater?
Ich freue mich für Hermann (Hetzer, Gründer von recable; Anm. d. Red.). Als ich von der Initiative im ETLnet gelesen habe, mussten eine Kollegin und ich sofort an unseren Mandanten recable denken und so haben wir das Unternehmen gleich nominiert.

Wie kam die Zusammenarbeit mit recable zustande?
Hermann war bereits seit Gründung seines Onlinehandels vireo.de Mandant in unserer Kanzlei. Eine moderne, digitale aber dennoch regionale Betreuung ist ihm wichtig – da war es logisch, dass wir auch das Projekt recable begleiten.

Wie sieht die Zusammenarbeit aus? In welchen Bereichen unterstützen Sie recable?
Wir erstellen die Lohnbuchhaltung sowie den Jahresabschluss und die zugehörigen Steuererklärungen. Neben der rein steuerlichen Beratung unterstützen wir das Mandat auch bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen im Bereich Finanzierung und Fördermittel.

Was ist Ihr langfristiges Ziel der Partnerschaft mit recable?
Mein Ziel ist es den Unternehmer bei der Realisierung seiner Ziele zu unterstützen. Diese variieren je nach Unternehmenszyklus. Aktuell geht es um Wachstum und Bekanntheit der Marke. Wir achten darauf, dass auch in so dynamischen Phasen die Zahlen und die Prozesse im Hintergrund mitwachsen.

Welche Rolle spielen die Werte „Nachhaltigkeit“ und „Fairness“ und damit grüne Innovationen bei Ihrer Mandantenauswahl?
Das Thema spielt eine immer größere Rolle. Wir sind in der glücklichen Lage uns unsere Mandanten aussuchen zu können. Nachhaltige und zukunftsorientierte Geschäftsmodelle versprechen letztlich auch nachhaltigen Erfolg für unsere Kanzlei.

Welchen Beitrag können Steuerberatungskanzleien bei der ökologischen Transformation der Wirtschaft und damit dem 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens leisten?
Wir nutzen grünen Strom für unser Büro und achten bei unseren Anschaffungen auf Nachhaltigkeit und Müllvermeidung. Ältere Büroausstattung landet beispielsweise nicht gleich auf dem Müll, sondern findet per Kleinanzeige neue Besitzer. Durch die Bereitstellung von E-Bikes oder Jobtickets unterstützen wir eine umweltfreundliche Mobilität unserer Mitarbeiter*innen.

Ein Beitrag der

Ein Beitrag der

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung